5 avr. 2015

Coworking Spaces als Vorreiter neuer Arbeitsmodelle

Der Vortrag erläutert auf Basis von volkswirtschaftlichen, betriebswirtschaftlichen (z.B. Transaktionskosten) und psychologischen Theorien (z.B. Selbstdetermination), warum Coworking-Spaces in dem letzten Jahren vermehrt entstehen und von mehr und mehr Menschen aktiv genutzt werden. 

Des Weiteren wird geschildert, wie die Coworking-Idee traditionelle Organisations- und Führungsstrukturen beeinflusst, sich in Richtung neuer Konzepte, z.B. Führung auf Zeit und Selbstorganisation, zu öffnen.
Dr. Nico Rose, MAPP