24 juil. 2013

Gründe und Vorteile für den Einsatz von Design Pattern im User Experience Design - par Jens Bothmer

Unser Gehirn ist faul. 
Die meisten Gehirne mögen deshalb  : nichts Neues  - nichts Ungewohntes -  nichts Ungeplantes -  keine Überraschungen 

Driving-Effect - In der Fahrschule mussten wir noch beim Kuppeln denken, heute essen wir nebenbei und manche surfen oder senden gar E-Mails während einer Autofahrt. 

Redesign-Effect - Verändert sich Struktur einer häufig besucht Webseite, navigieren wir häufig an die gewohnte Stelle, obwohl die Information dort gar nicht mehr verortet ist. 

Lost-in-Translation-Effect - Stellte Ihnen ein Spaßvogel die Sprache ihres geliebten Smartphones um, können Sie häufig trotzdem noch zu den Einstellungen navigieren und den Spaß rückgängig machen. Auch wenn Sie kein Wort der Navigation verstehen. 

Contact-Effect - Um zum Kontakt einer Webseite zu gelangen, orientieren Sie sich automatisch auf den Header oder den Footer einer Webseite 

Burnrate-Effect - Untersuchungen haben ergeben, dass Nutzer automatisch und selektiv bereits gesehene Banner spätestens nach zwei Wochen unbewusst ausblenden und nicht mehr wahrnehmen.

Zitat: „Nutzer surfen die meiste Zeit nicht auf Ihrer sondern auf anderen Webseiten. Hier bekommen sie Erfahrungen, wie das Web funktioniert.“ 

Definition Design Pattern im User Experience Design "Design Pattern befassen sich mit der formalen Art und Weise, Lösungen zu dokumentieren, die eine Antwort auf ein typisches Design Problem sind. Der Grundgedanke ist, Lösungswege für Probleme aufzuzeigen, die immer und immer wieder auftauchen." ...