30 mars 2012

Sur votre agenda : La prochaine journée d‘information transfrontalière de l’INFOBEST Kehl/Strasbourg le17 avril 2012

Seit mehreren Jahren bietet die INFOBEST Kehl/Strasbourg zweimal im Jahr einen grenzüberschreitenden Sprechtag an.
Zahlreiche Bürger am Oberrhein leben in einem Land und arbeiten im Nachbarland. Daraus ergeben sich Fragen zu Krankenversicherung, Steuern, Familienleistungen oder zum Thema Arbeit. Wer in Deutschland wohnt und in Frankreich arbeitet – oder umgekehrt, wer ins Nachbarland umziehen oder dort Arbeit suchen möchte, wer als Grenzgänger von Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit betroffen ist oder Fragen zum Thema Steuern hat, der kann sich bei diesen grenzüberschreitenden Sprechtagen von deutschen und französischen Spezialisten info rmieren lassen.
 
Der nächste grenzüberschreitende Sprechtag der INFOBEST Kehl/Strasbourg findet am Dienstag, 17.04.2012 bei der INFOBEST statt. Experten aus beiden Ländern können die Fragen kompetent beantworten, konkrete Lösungen vorschlagen und die nötigen Verfahrensschritte erläutern.
 
Anwesend sein werden Vertreter der Agentur für Arbeit, der französischen Arbeitsverwaltung (Pôle Emploi), der französischen regionalen Verwaltungsbehörde für Arbeitsaufsicht und Beschäftigungspolitik (Direccte), der Familienkasse, der L-Bank und der französischen Familienkasse (Caf du Bas-Rhin), der Krankenkasse AOK und der französischen Krankenkasse (CPAM) sowie des deutschen Finanzamts.
Die Teilnahme der Direccte (regionale Verwaltungsbehörde für Unternehmen, Wettbewerb, Verbraucher, Arbeitsaufsicht und Beschäftigungspolitik) an dieser Veranstaltung findet zum ersten Mal statt. Die Vertreter der Direccte informieren über das französische Arbeitsrecht.
 
Terminvereinbarungen sind telefonisch, per Email oder vor Ort unbedingt erforderlich (Anmeldeschluss: 13.04.2012). Die Experten sind am 17. April von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr bei der INFOBEST Kehl /Strasbourg anzutreffen. Die Beratung ist kostenlos und erfolgt in individuellen Gesprächen zu je 20 Minuten. Die Gespräche können auf Deutsch oder auf Französisch stattfinden.
 
L’ INFOBEST Kehl/Strasbourg organise, depuis plusieurs années, une journée d’information transfrontalière deux fois par an.
Nombre de citoyens vivent dans un pays et travaillent dans le pays voisin. Se posent dès lors des questions sur l’assurance maladie, la fiscalité, les prestations familiales, l’emploi ou le droit du travail. Celui qui habite en France et travaille en Allemagne – ou inversement, celui qui envisage de déménager dans le pays voisin ou d’y chercher un emploi, le frontalier touché par le chômage, total ou partiel, ou qui a des questions par rapport à la fiscalité, peut venir s’ informer auprès de spécialistes français et allemands à l’occasion de ces journées.
 
La prochaine journée d‘information transfrontalière de l’ INFOBEST Kehl/Strasbourg se tiendra le mardi 17 avril 2012 dans les locaux de l’INFOBEST. Les spécialistes apporteront des indications concrètes sur les diverses réglementations applicables, les services compétents et les démarches requises.
 
Seront présents des représentants du Pôle Emploi, de l’Office allemand du travail (Agentur für Arbeit), de la Direccte, de la Caisse d’Allocations familiales du Bas-Rhin, de la Familienkasse d´ Offenburg (pour les allocations familiales allemandes «Kindergeld») et de la L-Bank (pour l’allocation parentale en Allemagne « Elterngeld »), de la CPAM et de la caisse d’assurance maladie allemande AOK ainsi que du Centre des Impôts allemand (Finanzamt).
La participation de la Direccte (Direction régionale des entreprises, de la concurrence, de la consommation, du travail et de l’emploi) à cette manifestation constitue une première cette année, ses représentants informeront sur le droit du travail en France.
 
La prise de rendez-vous par téléphone, par mél ou directement sur place est impérative (date limite d’inscription : 13.04.2012). Les experts sont disponibles de 9h à 12h et de 13h30 à 16h30. La consultation se fait sous forme d’entretiens individuels et gratuits de 20 minutes et peut se tenir en français ou en allemand.
Source : Infobest Kehl/Strasbourg